News
STMZ

9 Monate vermisst - dank STMZ wieder zu Hause

Wintermonate in einer Waschküche überlebt.

War es reine Neugier? Purer Übermut? Oder hatte Kater Wuschel wegen der bevorstehenden Kastration das Weite gesucht?

Frau Degen erinnert sich: „Wuschel, erstgeborener Sohn der schönen Giny und des wilden Simba, war schon als einjähriger Kater wie sein Papa. Ein richtiger Strolch, der nur Flausen im Kopf hatte“. Tagsüber auf der Pirsch oder im nahen Feld auf Mäusejagd, kehrte er jeden Abend müde und zufrieden nach Hause zurück. Bis am 27. April das gewohnte Klicken der Katzenklappe ausblieb… Sorgen machte sich Frau Degen an jenem Tag aber noch keine: „Ich dachte mir halt einfach, dass er auf einem längeren Ausflug war“.

Die Tage vergingen. Doch als nach 2 Wochen noch immer nichts von Wuschel zu sehen war, bekam es Frau Degen langsam mit der Angst zu tun. Sie begann überall Suchmeldungen aufzuhängen und verteilte diese in den Briefkästen ihres Wohnquartiers. Zudem platzierte sie auf der STMZ-Webseite eine Anzeige mit der genauen Beschreibung der Katze und einem Foto. Die Wochen verstrichen, nichts geschah. Niemand hatte den jungen Kater gesehen. Tagtäglich durchforstete Frau Degen Inserate im Internet, fragte regelmässig beim Tierfundbüro in Basel nach. Nichts! Doch sie gab nicht auf: „Tief in mir drin wusste ich, dass Wuschel lebte“. Der Schnee kam früher als andere Jahre. Ein langer, beissend kalter Winter kündigte sich an. Wo Wuschel sich wohl rumtrieb? Ob er wenigstens einen warmen Unterschlupf gefunden hatte?

Auf den Tag genau 9 Monate nach dem Verschwinden des Katers geschah das Wunder: Frau Degen loggte sich auf der Homepage der STMZ ein – und schaute auf der 1. Seite direkt in die Augen von Wuschel! „Ich dachte, ich spinne!“ Nun ging alles ruckzuck. Sofortige Abklärungen ergaben die Gewissheit: Ja, es war tatsächlich der vermisste Kater! Er hatte, zusammen mit anderen heimatlosen Katzen, in der warmen Waschküche einer tierliebenden Dame Unterschlupf gefunden. Volle 18 km von zu Hause entfernt!

Das Wiedersehen nach 9 Monaten, von der STMZ in die Wege geleitet, war natürlich rührend. Aus Wuschel war inzwischen ein ausgewachsener, über 5 Kilo schwerer Riesenkater geworden. Kerngesund und wohlgenährt – das bare Abbild seines Vaters!