News
STMZ

Abenteuerlust stärker als Mutterliebe?

Wenn Katzenmütter ihre Babys im Stich lassen…

Warum verliess Sprotte ihre Kleinen, obschon ihr Gleiches widerfahren war?

Sprotte

Im Sommer 2010 verbrachte Familie Quadri ihre Ferien in Spanien. Eines Tages fiel ihnen eine Katze auf, die mit ihren drei Babys um ihr Ferienhäuschen streifte. Alle vier Tiere waren in einem erbärmlichen Zustand, schmutzig und komplett abgemagert. Doch einfangen liessen sie sich nicht.

Als einmal ein schreckliches Gewitter niederging, flüchtete die Katzenmutter völlig verstört und liess die Kleinen einfach im Stich. Zum Glück hörte Frau Quadri das klägliche Mauzen der drei durchnässten Winzlinge und es gelang ihr, sie in Sicherheit zu bringen. Tagelang wurden sie von der ganzen Familie umhegt, gepflegt und geschöppelt – aber trotz aller Bemühungen und tierärztlicher Hilfe überlebte letztlich nur eines: Sprotte! Klar, dass Familie Quadri das niedliche Katzenbaby am Ende ihrer Sommerferien nicht seinem Schicksal überliess und es in die Schweiz mitnahm.

Im folgenden Jahr nahm die Natur ihren Lauf: Sprotte schenkte sechs gesunden Kätzchen das Leben. Unter der fürsorglichen Obhut ihrer Katzenmutter und der ganzen Familie Quadri gediehen diese prächtig – bis am Donnerstagabend, 17.11.2011 Sprotte von einem ihrer täglichen Kurzausflüge nicht zurückkehrte. Was war geschehen? Trotz fieberhafter Suche in der nahen und weiten Umgebung blieb die schöne Katzenmutter verschwunden. Auch die im Quartier aufgehängten Flyer brachten kein Ergebnis. Doch Frau Quadri liess nicht locker, wollte alle Möglichkeiten ausschöpfen und gab auch bei der STMZ eine Vermisstmeldung auf.

Weiterhin banges Warten und Hoffen… Tag für Tag überprüfte sie die Fundmeldungen der STMZ. Wochen vergingen – bis am Montag, 24.1.2012, Frau Quadri ihr geliebtes Büsi tatsächlich auf der STMZ Website entdeckte. Eine Familie ein paar Dörfer weiter hatte den Findling gerade mal 12 Stunden vorher gemeldet. Überglücklich nahm Frau Quadri sogleich Kontakt mit den Findern auf – und nur Stunden später konnte sie die so sehnlichst vermisste, sechsfache Katzenmutter wieder in die Arme nehmen und zu ihren Babys zurückbringen. Rund 2 Monate nach dem Verschwinden, 15 km von zu Hause weg…