News
STMZ

Büsi Kira wieder zu Hause

Helferin bringt anderem Katzenbesitzer Glück. Sie selbst wartet noch auf den ersehnten Anruf, dass ihr eigenes Büsi gefunden wurde.

Frau Juen vermisst seit dem 20.6. ihr Büsi Isis. Eine Vermisstmeldung hat leider bis heute keinen Erfolg gebracht. Auf der STMZ-Webseite wird sie auf das Helfersystem aufmerksam und registriert sich umgehend. Sie hofft, auf diese Weise wenigstens anderen Katzenbesitzern helfen zu können, ihre Lieblinge wiederzufinden.

3 Tage später erhält sie die Chance. Per email bekommt sie in ihrer Funktion als STMZ-Helferin eine Vermisstmeldung von einem anderen Büsi namens Kira, das in ihrem näheren Umkreis entlaufen ist. Als sie in dieser Nacht auf dem Heimweg von einer Party an der Emme entlangläuft, hört sie ein klägliches Miauen und geht der Sache nach. Leider ist es nicht, wie sie kurz gehofft hat ihre eigene Katze, sondern ein fremdes und total verängstigtes Büsi mit einem roten Halsband.

Sofort erinnert sie sich an die erhaltene Meldung von Kira, in der ebenfalls auf das rote Halsband hingewiesen wurde und nimmt es mit nach Hause. Sie prüft schnell die Vermisstmeldung und tatsächlich – es ist Kira. Sofort schickt sie dem Tierbesitzer, Herrn T. eine SMS.

Schon am nächsten Morgen kann Frau Juen dem überglücklichen Mann seine Kira wieder übergeben. Auch wenn sie nicht selber das Glück hatte, Isis zurückzubekommen, so ist sie doch froh, jemand anderem den Tag versüsst zu haben.