News
STMZ

Madame Gina bei McDonalds

Ein ausgebüchstes Büsi und ihre Geschichte. Manchmal sind Katzen doch keine Gourmets.

Gina ist eine feine schwarz-weisse Katzendame, die auch Madame Gina genannt wird. Das 6-jährige Büsi geht gerne stromern. Eines Tages, am Sonntag den 8. Juni kommt sie jedoch nicht nach Hause zurück. Da dies nicht ungewöhnlich ist, wartet die junge Besitzerin Kristina erst mal ab. Währenddessen stösst sie im Internet auf die STMZ-Seite und erfasst sofort eine kostenlose Vermisstmeldung. Auch das leicht zu erstellende Suchplakat von der Webseite druckt sie aus und verteilt es in der ganzen Nachbarschaft. Erst einmal tut sich nichts.

Ein paar Tage später ist Kristina auf der Autobahn unterwegs, als ihr Handy klingelt. Eine junge Dame aus Steinach, Jessica (ihres Zeichens auch STMZ-Helferin) erzählt ihr, dass sie gerade am Mittagessen bei McDonalds in Arbon sei und sehe, dass die gesuchte Katze vor dem Gebäude im Schatten liege und am Güselsack mit den Essensresten nage. Sie hatte die Vermisstmeldung von Gina als STMZ-Helferin bereits erhalten und am Vortag auch noch auf Facebook gesehen und der schwarze Punkt am Kinn sei unverwechselbar.

Da Kristina unterwegs ist, macht sich ihre Mutter sofort auf den Weg in den immerhin 2 km entfernten Ort Arbon. Bei Ankunft wird schnell klar: es handelt sich tatsächlich um Gina und die Wiedersehensfreude ist gross!

Zu erwähnen wäre, dass Gina wegen einer Allergie zu Hause ein Spezialfutter erhält. Ob sie sich wohl bei McDonalds eine Auszeit vom Diätfutter gegönnt hat? Hungrige Katzen sind eben auch nicht immer Gourmets.