Dank Ihnen findet die STMZ auch in Zukunft vermisste Tiere Als Organisation ohne öffentliche Zuwendungen leben wir von privater Unterstützung.

Spenden

Dank Ihrer Unterstützung können wir unsere Datenbank für die Meldungen weiterhin gratis anbieten und unsere Arbeit zum Wohl vom Tier und zum Glück von Menschen fortsetzen. Wir sind eine Non-Profit Organisation und erhalten weder staatliche Zuschüsse noch Subventionen. Herzlichen Dank!

Online spenden

Zahlungsmittel

Sicher und einfach online spenden.

Online spenden

Spenden Einzahlungsschein

Per Einzahlungsschein

Ihre Überweisung auf: Post-Konto Nr. 60-414215-9 (IBAN CH26 0900 0000 6041 4215 9), Schweizerische Tiermeldezentrale, 6052 Hergiswil. Vermerk: Spende

Spenden STMZ Herz

Zeigen Sie Herz

Kaufen Sie einen Herzkleber als Zeichen Ihrer Solidarität.

stmzshop.ch

Über den Tod hinaus wohltätig sein Wenn Sie mit einem Teil Ihres Nachlasses auch uns berücksichtigen, sind wir Ihnen unendlich dankbar.

Mit einem Testament bestimmen Sie, wie Sie Ihren Nachlass im Rahmen der gesetzlichen Schranken verteilen möchten und wie Ihr Engagement weiterleben soll. So können Sie mit einem Testament beispielsweise besonders nahestehende Menschen begünstigen oder eine Organisation unterstützen, deren Werte Sie teilen.

Ein Vermächtnis an die Schweizerische Tiermeldezentrale STMZ oder unsere Einsetzung als Erbin ist ein lebendiges Zeichen Ihres Engagements und ein wertvolles Geschenk für alle Haustiere und deren Besitzer. Die nachfolgenden Ausführungen sollen Ihnen aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt und welche Formvorschriften zu beachten sind.

Vermächtnis oder Erbeinsetzung

Mit einem Vermächtnis (Legat) können Sie einer Person oder einer Organisation einen Vermögensgegenstand (beispielsweise eine bestimmte Geldsumme) vermachen, ohne dass diese Person oder diese Organisation Mitglied der Erbengemeinschaft wird. Der Vermächtnisnehmer verfügt nur über eine Forderung gegenüber den Erben auf Auslieferung des Vermächtnisses.

Durch Erbeinsetzung können Sie für die ganze Erbschaft oder einen Teil der Erbschaft einen oder mehrere Erben einsetzen. Die eingesetzten Erben beteiligen sich als Mitglieder der Erbengemeinschaft mit einer gewissen Quote am Nachlass. Sie haben die gleichen Rechte und Pflichten wie die gesetzlichen Erben.

Testament

Unabhängig davon, ob Sie eine Person oder eine Organisation mit einem Vermächtnis oder durch Erbeinsetzung an Ihrem Nachlass teilhaben lassen möchten, hat die Begünstigung mittels Testament oder Erbvertrag zu erfolgen. Am einfachsten und kostengünstigsten ist es, eine Person oder eine Organisation in einem handgeschriebenen Testament zu berücksichtigen. Ein handgeschriebenes Testament können Sie jederzeit selber (d.h. ohne Mitwirkung eines Notars) verfassen, abändern oder aufheben.

Formvorschriften und Beispiele

Damit das handschriftliche Testament gültig ist, sind einige Formvorschriften zu beachten:

  • Das Testament ist vom Erblasser von Anfang bis Ende (inkl. Ort und Datum) von Hand zu schreiben
  • Das Testament ist mit Ort und Datum zu versehen
  • Das Testament ist vom Erblasser zu unterzeichnen
  • Das Testament sollte an einem sicheren Ort (beispielsweise bei der zuständigen Amtsstelle oder beim Willensvollstrecker) deponiert werden

Beispiele:

Beratung

Bei komplizierten Verhältnissen empfehlen wir Ihnen, sich durch einen Experten beraten zu lassen. Beabsichtigen Sie einen Erbvertrag abzuschliessen, so bedarf es der öffentlichen Beurkundung des Erbvertrages durch einen Notar.

Bei allfälligen Fragen steht Ihnen überdies Rechtsanwalt Dr. iur. Claudio Stocker gerne zur Verfügung. Brack & Partner AG, Werftestrasse 2, 6005 Luzern, Tel. 041 367 90 00, E-Mail: claudio.stocker@brackpartner.ch