Erfolgsgeschichten Manchmal sind die Geschichten so unglaublich, dass man sie erzählen muss...

Füchsli

Füchsli

Unser Kater Füchsli liebte sein Leben in einem Haus mit viel Umschwung. Er wurde als Baby ausgesetzt und hatte bei uns seinen Lebensplatz gefunden. Aber da meine Partnerin und ich uns trennten, mussten wir das Haus verkaufen. Anfangs Juni bin ich umgezogen, von Gerlafingen nach Oekingen - ca. 5km Luftlinie - mit der viel befahrenen A1 dazwischen. Füchsli hat sich mit der neuen Situation sehr schwer getan und es sollte sich noch herausstellen, das die Geschichte eine dramatische Wende nehmen würde.

Weiterlesen

Fleur

Fleur

Seit einigen Jahren nehme ich in meiner Voliere immer wieder Problem-Wellensittiche auf, die entweder alt, flugunfähig oder nicht mehr gewollt sind. So auch Fleur, ein australisches Weibchen, das mit seiner lustigen Art Sämi, ein englisches Männchen auf Anhieb bezirzte und eine Familie mit ihm gründen wollte.

Weiterlesen

Smoky

Smoky

Herr Gygli meldete uns, dass ihm auf dem Spaziergang ein Büsi bis nach Hause gefolgt sei. Dieses habe es sich sofort vor seiner Haustüre gemütlich gemacht und meinte: «Hier bleibe ich jetzt!»Der Kater war sehr anhänglich und wollte nicht mehr weg.

Weiterlesen

Chjara

Chjara

Familie Weber aus Mettmenstetten hat neue Möbel gekauft. Als die Lieferung vom Möbelhaus kommt ist die Aufregung gross, Türen stehen offen, Leute sind beschäftigt. Büsi Chjara „nutzt“ diese Unruhe aus und verschwindet vermutlich im Lieferwagen, wo es gute Verstecke gibt und wo es schön schattig ist. Erst am Abend stellt Familie Weber fest, dass das Büsi fehlt.

Weiterlesen

Nando

Nando

Wie eine Wohnungskatze Reissaus nahm Nando und seine Schwester leben bei Familie Sejdiu in Belp. Sie sind Hauskatzen und kennen sich in der Welt draussen nur bedingt aus. Nun zügelt die Familie im Oktober und die Geschwisterkatzen geniessen das neue Domizil mit grosser Terrasse im 4. Stock. Am 22.11. kommt Nando nicht wie gewohnt nach einem Gang auf die Terrasse zurück in die Wohnung. 

Weiterlesen

Paul

Paul

Kater Paul ist ein sehr spezieller Kater und ein wahrer, treuer Freund. In seinem Zuhause bei Kellers in Mullern bei Mollis auf ca. 1150 Meter fühlte er sich sehr wohl und streunte viel in der Umgebung herum. Am 23. November jedoch verschwindet Paul plötzlich aus Frau Kellers Leben. Alle Rufe und Suche nutzten nichts, er ist und bleibt unauffindbar.

Weiterlesen

Mira

Mira

Im letzten Herbst wurden in Dietikon etliche Katzen vermisst. Dazu gehörte leider auch unsere Mira, die Mitte September spurlos verschwunden war. Für uns war es unbegreiflich, dass Mira nicht mehr nach Hause kam. In all den Jahren, die sie jetzt schon bei uns wohnte, war sie immer eine zuverlässige Streunerin mit einem mehr oder weniger festen Rhythmus gewesen. Das zärtliche und menschenbezogenen Büsi fehlte uns sehr.

Weiterlesen

Piccolo und Baghira

Piccolo und Baghira

Im Sommer 2016 zogen wir von Hemiswil nach Zollikofen, was etwa 20 Kilometer voneinander entfernt liegt. Wir erwarteten damals unser zweites Kind. Zu unserer Familie gehörten auch das Gebrüder-Paar Piccolo und Baghira, zwei aufgeweckte Hauskatzen. Von aussen nicht sehr ähnlich – Baghira pechschwarz und Piccolo getigert mit weissen Flecken – aber untereinander sehr vertraut und aufeinander fixiert.

Weiterlesen

Sämi

Sämi

Familie Bosshard aus Sternenberg übernimmt im Frühjahr einen Graupapagei in ihre Voliere. Sie taufen ihn Sämi und erfreuen sich an seiner Gabe, elektronische Klingeltöne und Funkgeräusche täuschend echt nachzuahmen. Leider verschwindet Sämi nach sechs Monaten. Zwar wird er noch an drei Tagen in der Nähe gesichtet, kann aber nicht eingefangen werden und findet auch nicht mehr selbst nach Hause zurück.

Weiterlesen

Wuschel

Wuschel

Frau Degen erinnert sich: «Wuschel, erstgeborener Sohn der schönen Giny und des wilden Simba, war schon als einjähriger Kater wie sein Papa: ein richtiger Strolch, der nur Flausen im Kopf hatte.» Tagsüber auf der Pirsch oder im nahen Feld auf Mäusejagd, kehrte er jeden Abend müde und zufrieden nach Hause zurück. Bis am 27. April das gewohnte Klicken der Katzenklappe ausblieb. Sorgen machte sich Frau Degen an jenem Tag aber noch keine.

Weiterlesen

Garfield

Garfield

Vor etwas mehr als zwei Jahren nahm ich drei junge Geschwisterbüsis bei mir auf: Lena, Moritz und Garfield. Kurz nach deren zweitem Geburtstag verschwand Garfield in der Nacht vom 3. auf den 4. April spurlos. Natürlich suchten wir unseren Kater überall und lange, da wir doch unsere Fellnasen über alles lieben.

Weiterlesen